Neues Gotthelf-Buch aus dem Berchtold Haller Verlag

«Zur Liebe ist das menschliche Herz geschaffen.» Das neue Buch aus dem Berchtold Haller Verlag verbindet Gotthelfs Werk mit der Biografie und erhellt es aus seiner Zeit.

In zwölf Aufsätzen schildert Alfred Reber den Freund der Armen, den Kämpfer für Volksbildung, den Sprachkünstler und politischen Pfarrer in den Umbrüchen des 19. Jahrhunderts. Der engagierte Geistliche verdichtete manche Beobachtungen so klarsichtig, dass wir sie für unsere Zeit lesen können.

Sechzig Jahre hat sich Alfred Reber mit dem grossen Dichter befasst. Dessen unübertroffen kernige Sprache findet sich in zahlreichen langen und kurzen Abschnitten, die allein das Buch lesenswert machen. Doch als Summe seiner Forschungen leistet das Alterswerk des 83jährigen Autors weit mehr: Reber berücksichtigt Zeitungstexte, Schul- und Gesangbücher und Zeitgenössisches zum Schul- und Armenwesen, um den sozialen und kulturellen Hintergrund der Romane und Erzählungen sichtbar zu machen.

Alfred Reber hat auch die Predigten des jungen Albert Bitzius, die seit kurzem kritisch ediert vorliegen, durchforscht. Er spürt dem Werden seines Stils, dem biblischen Fundus seiner bildhaften Sprache und seinem Verständnis des Menschen nach. Der Pfarrer war des 1815 restaurierten Patrizier-Regimes überdrüssig und nutzte die Sonntagspredigt, um für eine liberale Neuordnung des Staats zu werben.

Zum Wohl der Schwächeren handeln

Jeremias Gotthelf propagierte, wie Prof. Barbara Mahlmann-Bauer im Geleitwort schreibt, politische Reformen mit biblischen Argumenten. Angesichts von sozialen Umbrüchen und Zerfallserscheinungen setzte er auf die Bindekraft des Glaubens und der christlichen Lehre. Sie war allen zu vermitteln, besonders den mittellos und elend aufwachsenden Kindern. Die grossen Gestalten in Gotthelfs Werk zeigen laut Mahlmann, «dass Gemeinsinn, Verantwortung für Familie und die soziale Dorfgemeinschaft, gemäss christlichen Normen erlernbar und gerade in Zeiten des Übergangs und wirtschaftlicher Unsicherheit höchst nötig ist».

Das Buch ist weit mehr als eine Fundgrube für Gotthelf-Freunde – es macht Mut, in unseren Tagen mit dem Evangelium klare Worte zu finden und in die Gesellschaft hinein zu wirken. Ein gehaltvolles Geschenk (nicht nur) zu Weihnachten.

 

Alfred Reber: «Zur Liebe ist das menschliche Herz geschaffen»
Betrachtungen zu Gotthelfs Wirken
Berchtold Haller Verlag, Bern, 2015
ISBN-Nummer: 978-3-85570-151-3

29 Franken (ab Januar 2016: 34 Franken)