EGW Berichte

Der EGW-Frauentag 2016 stand unter dem Motto „Humor und Heiterkeit“. Die Referentin Beatrix Böni zeigte, wie Humor aufhilft und wohl tut. Und die Clowns Tilli und Bert liessen den Alltag in einem anderen Licht erscheinen.

Lesen schenkt Weite und macht uns erwartungsvoll, vielleicht unruhig oder ungeduldig. Hier sind zwölf ganz verschiedene Bücher angezeigt, die bewegen und erfreuen, zum Staunen und Weiterdenken, zum Handeln und Beten anleiten.

Die Delegierten des EGW verabschiedeten an ihrer Herbstversammlung in Bern Walter Widmer und wählten an seiner Stelle Matthias Pfister in die neunköpfige Leitung. Als Vertreter der Mitarbeitenden gehört ihr ab 2016 neu Philemon Wasem an.

Für andere da sein und ihnen dienen: Jesus hat es vorgelebt. Am Jahresfest in Bern leuchten die Facetten des Dienens auf. Über Mittag ist viel Zeit zum Gespräch. Teams aus den Bezirken bieten Köstlichkeiten an.

„Die Kirche muss von allen Organisationen am progressivsten sein“, sagt Toni Nyffenegger an der Sommerkonferenz auf dem Eigen. „Weil sie von Gott her und zu Gott hin denkt. Weil sie mit Kraft von Gott erfüllt ist.“

Unter dem Dach des Eigen-Hofs bei Grünenmatt bleibt es angenehm kühl. Die Konferenz 2015 geht am Sonntag mit Lobpreis und Mut machenden Vorträgen zu Ende.

Das Christsein gewinnt Gestalt durch Liebe zu Mitmenschen – auch zu unfreundlichen und ekligen. Hoffnung strahlt auf, wenn Glaube und Liebe in Ehe und Familie echt gelebt werden. Und bei Schicksalsschlägen?

Die Hoffnung trägt zuletzt. Davon wird auf dem Eigen mehr als ein Lied gesungen. Die Vorträge am Donnerstag kreisen um die neue Perspektive, die sich mit der Auferstehung von Jesus Christus auftut.

Nach zehn reichhaltigen, spannenden Monaten hat der erste LuegeLoseLeite-Kurs am 27. Juni seinen Abschluss gefunden. Teilnehmende erzählten, wie sie vieles über Gott, sich selber und Leiterschaft lernten, in ihrer Beziehung mit ihm gestärkt wurden und in neue Leitungsaufgaben einstiegen.

Hoffnung ist ein grandioses Geschenk. Jesus Christus hat sie in die Welt gebracht. Bei bestem Sommerwetter fand die Eigen-Konferenz 2015 vom 8.-12. Juli statt. Auf der Heubühne des Hofs im Emmental sprachen die Referenten über Abschnitte des 1. Petrusbriefs.

Am 20./21. Juni hat das EGW Unterlangenegg sein Kreuzwegzentrum eröffnet. Das Fest krönte einen mehrjährigen Effort, der durch Gebet und Glauben möglich und mit Eifer, Sorgfalt und Teamgeist durchgezogen wurde.

Seiten