News

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund SEK wandelt sich zur Kirchengemeinschaft und gibt ihr einen neuen Namen.

Der Sonntag der verfolgten Kirche ist wichtig für den Zusammenhalt, für das globale Bewusstsein der Christen. Er trägt zu einer realistischen Selbsteinschätzung bei.

Über 4700 Jugendliche aus der ganzen Schweiz reisten am ersten November-Wochenende nach Genf zum Jugendfestival «Reformaction» und feierten das 500-jährige Reformationsjubiläum.

Allabendlich wird an der Fassade des Bundeshauses die Reformation projiziert. Die grandiose Licht-Show bildet ab, was vor 500 Jahren in Bewegung geriet.

Beterinnen und Beter stehen zusammen für die Erneuerung des Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettages. «Ein Gebet voraus» fand am Samstag, 16. September, zum drittenmal statt.

Bei der Beratung des Landeskirchengesetzes kamen im Grossen Rat die Grundlagen des Verhältnisses zwischen Staat und anerkannten Kirchen zur Sprache. Werden in einem nächsten Schritte andere Gemeinschaften anerkannt?

Am 27. August hat das TDS Aarau Rektor Paul Kleiner feierlich verabschiedet und seinen Nachfolger Christoph Schwarz eingesetzt. 25 neue Studierende stellten sich vor.

"Wir sind auch Jugend und Sport!" Am 1. Juli haben über tausend Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Förderung christlicher Jugendarbeit durch J+S demonstriert.

Über den heiligen Geist reden, um ihn bitten, sich ihm öffnen und sich vernetzen: Die Studientage in Freiburg zeigten das Verlangen nach geistlicher Gemeinschaft.

Die Schweizerische Evangelische Allianz hat an ihrer Delegiertenversammlung das Verhältnis der Evangelischen zur römisch-katholischen Kirche diskutiert. Thomas Schirrmacher von der Weltweiten Evangelischen Allianz schilderte den Delegierten weitreichende Veränderungen im Vatikan unter Papst Franziskus..

Am 26. August 2017 findet zum ersten Mal in der Geschichte des Bundes evangelischer Schweizer Jungscharen BESJ ein nationaler Schnuppernachmittag statt. Unter den 200 BESJ-Gruppen, die ein spannendes Nachmittagsprogramm für Kinder, organisieren, sind auch Jungscharen vom EGW.

Jesus begegnet Menschen und erneuert sie. Am 40-Jahr-Jubiläum von OM Schweiz in Winterthur stand die Entwicklung in Indien im Mittelpunkt. Im Riesenland hat sich OM auf eine kaum für möglich gehaltene Weise transformiert.

Der Kanton Bern will künftig die Leistungen der Landeskirchen für die Gesellschaft abgelten und ihre Pfarrer weiterhin entlöhnen. Die Finanzierung wird im neuen Landeskirchengesetz, das der Regierungsrat Anfang April zuhanden des Grossen Rates verabschiedete, in zwei Säulen geregelt.

Was sich durch die Berner Reformation des 16. Jahrhunderts änderte, macht ein Drama in Müntschemier anschaulich. „Fluech u Säge“ lässt eine Familie durch hinterhältige Gier ins Elend stürzen. Aufführungen bis 7. Mai.

Eindringlich und facettenreich vergegenwärtigt die Ausstellung im Historischen Museum zum Maler Niklaus Manuel, dem Schöpfer des Berner Totentanzes, die Zeit der Reformation in Bern, Pracht und Elend, Angst und Stolz.

Seiten